Telefon abhören stasi

Spezifisch ausgebildete Offiziere des Ministeriums für Staatssicherheit MfS nahmen im Verborgenen ganze Wohnungseinrichtungen auseinander, fotografierten und untersuchten sie und setzten sie wieder zusammen. Bei Wohnungsdurchsuchungen öffnete die Stasi Schubladen und fotografierte den Inhalt.


  • Kunstinstallation: Berliner können Stasi-Telefonate abhören – ningsmarpaper.ml.
  • monitoring für handy.
  • whatsapp chat anderer lesen.
  • Das Recht auf Privatsphäre;

Stasi -Mitarbeiter betraten ohne Durchsuchungsbeschluss, in Abwesenheit und ohne Wissen der Bewohner privaten Wohnraum. Bei den selteneren geheimen und illegalen Wohnungsdurchsuchungen der Stasi inspizierten MfS -Offiziere die Einrichtung und mögliche Verstecke für kompromittierendes Material. Sie dokumentierten ihr Vorgehen detailliert mit Fotografien oder Videoaufzeichnungen.

DDR: So hören sich geheime Tonband-Aufnahmen der Stasi an

So gewannen nicht nur die Ermittler vor Ort, sondern auch alle mit der Auswertung befassten Personen einen umfassenden Eindruck vom privatesten Bereich des "Zielobjektes". Dadurch konnte die Stasi weite Teile der privaten Kommunikation einer Person nachvollziehen, auswerten und nutzen. Auch dafür betraten Stasi -Mitarbeiter den Wohnraum der "Zielperson" oder drangen über eine Nachbarwohnung ein. Auch gehörte die mal offene, mal verdeckte Befragung von Kollegen und der unmittelbaren Nachbarschaft dazu oder Briefkontrollen, was wiederum weitere Menschenrechte berührte.

Dabei ging es sowohl um konkrete Verdachtsfälle als auch um "vorbeugende Verhinderung".

Telefonüberwachung - Wenn die Staatssicherheit mithörte (Archiv)

Die Stasi fotografierte bei Wohnungsdurchsuchungen Zimmer so, wie sie sie vorfand. Es gab Fälle, bei denen das Eindringen in die Privatsphäre auch ein anderes Ziel als die Informationsbeschaffung verfolgte. Bei international bekannten Regimekritikern beispielsweise hätte ein juristisches Vorgehen negative Reaktionen in der westlichen Presse nach sich gezogen.

Wird mein Handy überwacht - Werde ich abgehört? Handy-Spionage?

Ein konspiratives Eindringen in die Wohnung hingegen war kaum verfolgbar oder kommunizierbar, verfehlte aber in der Regel seine Wirkung auf die betroffene Person nicht. Die auch für das Abhören der privaten Telekommunikation zuständige Abteilung 26 übernahm den Einbau und das Abhören von Wanzen. Der eigentliche Auftraggeber war häufig die Hauptabteilung IX , Ermittlungsorgan der Geheimpolizei und zuständig für Ermittlungsverfahren mit politischer Bedeutung.

Analyse zur Stasi-Telefonüberwachung: Leg nicht auf!

Sie erteilte die Arbeitsanweisung, eine Wohnung zu durchsuchen oder darin Abhöranlagen zu installieren, um Hinweise oder Beweise für die weitere strafrechtliche Verfolgung einer Person zu sammeln. Die Stasi fotografierte die Privaträume von Bürgern. Die im Stasi -Jargon als "konspirative Durchsuchung" bezeichneten illegalen Wohnungseinbrüche waren eine aufwändige, personal- und zeitintensive Angelegenheit. Dieses geheimpolizeiliche Mittel kam deshalb nur in ausgewählten Fällen und nicht flächendeckend zum Einsatz.

Durch akribische Vorbereitungen musste sichergestellt sein, dass weder die Bewohner noch deren Umfeld etwas davon registrierten. Im Rahmen des "politisch-operativen Zusammenwirkens" arbeiteten dabei beispielsweise Vorgesetzte am Arbeitsplatz, Schuldirektoren, Behördenmitarbeiter oder Ärzte als Inoffizielle Mitarbeiter IM zusammen.


  • Kunstinstallation: Berliner können Stasi-Telefonate abhören.
  • tchibo mobil handy orten.
  • iphone 7 sms lesen.

Auf diese Unterstützer kam es auch an, wenn es darum ging, Verbündete im Wohnhaus des Opfers zu finden. Mit deren Hilfe konnte die Stasi einen Stützpunkt einrichten oder den Hausschlüssel von Bewohnern für kurze Zeit entwenden, um ihn nachfertigen zu lassen. Innerhalb des MfS war ein komplizierter Dienstweg einzuhalten.

Nicht nur in diesem Fall war die Stasi schneller als die Polizei erlaubt. Der Alltag sah anders aus. Ein ziegelsteindickes Buch, das sich seinerseits nicht kurz fasst, sondern über 1 Seiten zählt. Aber man darf sich vom Umfang nicht verschrecken lassen, im Gegenteil.

Die Stasi - Post- und Telefonkontrolle in der DDR

Das Buch ist erstaunlich nützlich. Die eigentliche Sensation ist das Thema selbst, nämlich der Umstand, dass überhaupt eine Auswertung von Abhörprotokollen gelungen ist. Ein Projekt, das sofort Unterstützer fand. Oder vielmehr: nicht gehörte. Und auch nach Bedarf am Telefon überprüfbar.

Telefonüberwachung in der ddr

Get started. Log in. Houston, we have a problem! Stand out and be remembered with Prezi, the secret weapon of great presenters. Get started today. What is Prezi? Learn more.

Kunstinstallation: Berliner können Stasi-Telefonate abhören

Send the link below via email or IM Copy. Present to your audience Start remote presentation. Do you really want to delete this prezi?

follow site Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again. No description. Comments 0 Please log in to add your comment.

admin